rand
AMOR - das Paarprojekt

AMOR - Das Paarprojekt

Einzel-Seminare

 

„Frei werden für eine neue Liebe“

Aufstellungs-Workshop zur Lösung alter Bindungen
Sa. 9. Juni 2018, 10:00 bis 17:00 Uhr
Kosten 120 €
Anmeldung erbeten

Anmeldeformular Tagesseminar

 

Der Seminar-Zyklus

Das Paarprojekt ist ein transformierender Prozess der Lebens- und Selbstbejahung.

Es ist konzipiert als eine Folge thematisch aufeinander aufbauender Seminare. Sie können sich für einzelne Termine anmelden, oder als Mitglied der Kerngruppe an der gesamten Seminarreihe teilnehmen.

Die Seminarreihe wendet sich primär an Einzelpersonen, die ihre Paarfähigkeit entfalten möchten - ob allein lebend oder in Partnerschaft.

Das Paarprojekt basiert auf drei Säulen:

  • Erfahrungsräume: strukturierte Übungen und spielerische Experimente ermöglichen Ihnen neue Erfahrungen und ein vertieftes Verständnis
  • Prozessbegleitung: in tiefgehender individueller Arbeit unterstützen wir Sie bei Ihren aktuellen Wachstumsschritten
  • Gruppe: Die Gruppe lässt Vertrauen wachsen und schafft einen geschützten Raum, in dem wertvolle Erfahrungen in der Begegnung von Frauen und Männern möglich sind. Dabei dienen uns die anderen Gruppenmitglieder als Übungspartner, Spiegel und Ratgeber.

 

Termine und Themen 2017/18

Der neue Seminar-Zyklus beginnt im Herbst 2017.
Die Seminare finden jeweils Samstags von 10:30 bis 16:30 Uhr statt
im Centrum für Partnerschaft, Lüdemannweg 30, Lilienthal.

 

4. November

„Der Reiz des Anfangs“

Kennenlernen in der Balance zwischen Neugier und Selbstschutz

2. Dezember

„Die Kunst, nahe zu sein, ohne sich zu verlieren“

Übungen zu Kontakt und Grenze, Autonomie und Bindung

Es scheint vielen wie ein Paradox der Liebe: Suche ich meine Selbständigkeit, fühle ich mich verlassen; suche ich die Nähe, verliere ich mich selbst.
Aber Autonomie und Bindung müssen kein Widerspruch sein. In behutsamen, sehr verlangsamten Kontaktübungen erkunden wir die Grenzen, die Ängste, die Sehnsüchte und das rechte Maß an Herzklopfen. So nähern wir uns der Kunst, authentisch im Kontakt zu sein – nah und frei zugleich.

13. Januar 2018

„Beziehungs-Geschichten“

Muster erkennen, um sie zu verwandeln

Wir erforschen die eigene Beziehungsgeschichte mit kreativen Medien und Aufstellungsarbeit, um darin sich wiederholende Muster zu erkennen. Begreifen wir ihren Ursprung, können sie sich wandeln, und wir werden frei für eine neue Form von Partnerschaft.

10. Februar

„Der verborgene Schatz in Dir“

Sich selbst und die eigenen Bedürfnisse wertschätzen und ausdrücken

Die Liebe kann frei fließen, wenn beide Partner ihre Bedürfnisse klar zum Ausdruck bringen. Dann können sie einen bewussten Raum der Gemeinsamkeit herstellen, anstatt in Mutmaßungen und Befürchtungen stecken zu bleiben. Mit einfühlsamen Übungen erforschen wir, was uns hindert, zu unseren Bedürfnissen zu stehen, und üben uns darin, sie auszudrücken.

3. März

„Damit die Liebe wieder fließen kann“

Aufstellungs-Workshop zur Lösung alter, blockierender Bindungen

Es ist immer wieder erstaunlich, was eine Aufstellung in kurzer Zeit deutlich machen und verändern kann. Das hat manchmal eine fast magische Qualität.

Deshalb bieten wir mehrmals im Jahr einen Aufstellungstag als separaten Workshop an. Er wird gerne von ehemaligen TeilnehmerInnen unserer Gruppen genutzt, um noch einmal bestimmte Fragen zu vertiefen. Für neue Interessierte bietet er eine gute Möglichkeit, uns und unsere Arbeitsweise kennenzulernen.

14. April

„Die Liebe von den Fesseln befreien“

Die Transformation alter Glaubenssätze und Beziehungsmuster öffnet für eine neue Liebe

Alt eingesessene, negative Überzeugungen und Muster können eine große Macht ausüben und der Liebe im Weg stehen. Wenn es aber gelingt, sie zu verstehen und in neue Sichtweisen zu transformieren, tut sich damit eine große Kraft auf, die die Liebesfähigkeit verwandeln kann.

Centrum für Partnerschaft - Silvia Meyer & Raymond Fismer - Tel. 04298-4392
rand